Bei der Prepaid-Karte von monese handelt es sich um eine Debit-Mastercard, die an das monese-Bankkonto geknüpft ist. Die Karte können Sie weltweit zum Bezahlen verwenden oder mit ihr Geld abheben. Darüber hinaus ist es möglich, Ihre Einnahmen und Ausgaben mithilfe der App zu verfolgen. Hier bekommen Sie eine Übersicht über Ihre Transaktionen und können Benachrichtigungen auf Ihrem Smartphone ein- oder ausschalten.

Die monese Prepaid-Karte können Sie wie jede andere physische Karte verwenden, allerdings unterscheidet sie sich von einer echten Kreditkarte dadurch, dass Sie mit ihr keinen Mietwagen leihen oder unterwegs Maut bezahlen können. Wenn Sie nicht nur für Einkäufe in Läden eine Kreditkarte benötigen, sondern auch für Onlinekäufe, lohnt sich eine virtuelle Kreditkarte. Diese können Sie direkt in der monese-App anlegen: Ihre virtuelle Kreditkarte erhält eine eigene Kartennummer, wodurch beide Karten nicht miteinander verbunden sind und sich die Sicherheit beim Onlineshoppen erhöht.

Sobald Sie die monese Prepaid Mastercard auf Ihrem Smartphone eingerichtet haben, können Sie mit diesem auch kontaktlos in Läden bezahlen. Eine weitere Bezahlalternative stellt die Verbindung zu Paypal her – so können Sie in Zukunft ohne Ihre Kreditkartendaten schneller Zahlungen online abwickeln.

Wie bekomme ich die monese Prepaid Mastercard?

Um sich anzumelden, laden Sie die monese-App herunter und registrieren sich dort. Anschließend können Sie die kostenlose monese Starter Prepaid-Karte beantragen und erhalten diese per Post zugesandt.

Vorteile auf einen Blick

  • Physische und virtuelle Mastercard
  • Banking-App mit optionalen Benachrichtigungen
  • Kontaktlos zahlen mit Google und Apple Pay
  • Prepaid – nur ausgeben, was Sie zuvor aufladen
  • On- und offline bezahlen

Merkmale


Eff. Jahreszins0,00 %
Bargeldgebühren1,50 €, 2,00 % für Fremdwährungen
Herausgebermonese
Jahresgebühr0,- €
KreditkarteMasterCard
Jahresgebühr 0,- €

Website besuchen


> Jetzt Ihre monese Prepaid Mastercard beantragen!